share

OXMOD | OXID Modulkatalog geht online – machen Sie mit!

oxmod_module

„Gibt es da denn was?“, „War da nicht…?“, „Hast du mal gehört, ob…?“ – Auf Entwicklertreffen, bei Stammtischen oder im Agenturalltag: Bei Beginn einer Modulentwicklung stellt sich immer wieder die Frage, ob es nicht bereits ein Modul gibt, das die gewünschten Anforderungen erfüllt oder – falls es das nicht tut – eine solide Grundlage für eine Weiterentwicklung darstellt.

Genau diesen Aspekt greift oxmod.org auf. So bietet die Webseite eine einfache Übersicht über bereits existierende OXID-Module. Unnötige Zeit, Kosten und auch Nerven können auf diese Weise erspart bleiben: Müssen Sie für Ihr Vorhaben tatsächlich ein neues Modul schreiben – gibt es dieses unter Umständen bereits? Oder existiert ein Modul, das sich als Grundlage für Ihre Arbeit eignet?

Entwickler, Agenturen und Shopbetreiber können dabei selbst in Aktion treten: Denn der OXMOD | OXID Modulkatalog lebt von Menschen, die den Katalog stetig mit neuen Modulen, egal ob Open Source oder nicht, füllen. OXMOD bietet daher ebenfalls die Möglichkeit, ein eigenes Benutzerkonto zu erstellen, sich und das Unternehmen vorzustellen und die eigenen Module anzubieten. Dabei ist das mittelfristige Ziel, eine möglichst vollständige Sammlung von Modulen zu bieten. Mit dem Austausch als Grundgedanke des Open Source soll so durch den Modulkatalog die Publizierung von freien Modulen gestärkt werden.

Das Team der marmalade GmbH, welches die OXMOD-Seite betreut, freut sich über Feedback und viele interessierte Teilnehmer.

2 Kommentare zu:

OXMOD | OXID Modulkatalog geht online – machen Sie mit!

  • Kommentare geschlossen.