share

.gitignore für die Entwicklung mit OXID

Wir versionieren unsere Projekte mit Git. Komplett! Und auch die OXID Forge ist zu GitHub gewechselt. Freut uns sehr. Und weil wir uns so freuen, ein kleiner Helfer für alle Einsteiger.

Wenn man entwickelt, macht man das meist in einem kompletten Shop, vermutlich auf dem lokalen Server – man will ja gleich alles sehen und testen. Im Git Repository möchte man jedoch nur die Dateien haben, welche wirklich auch zum Modul oder Projekt gehören und nicht unbedingt den OXID Standard Shop oder das tmp-Verzeichnis.

Hierzu kann man einfach eine .gitignore-Datei einrichten, welche diese Dateien ausblendet. So tauchen die beim adden und comitten nicht mehr auf.

Sieht bei uns dann so aus:

/admin/*
!/admin/marm*
/core/*
!/core/marm*
/export/*
/log/*
/modules/*
!/modules/marm*
/out/admin/*
/out/azure/*
/out/basic/*
/out/de/*
/out/en/*
/out/media/*
/out/pictures/*
/tmp/*
/views/*
!/views/marm*
/.htaccess
/COPYING
/config.inc.php
/favicon.ico
/index.php
/offline.html
/oxid.php
/oxseo.php
/pkg.rev
/robots.txt
/xd_receiver.htm
.tmp*
/.project
/.settings/org.eclipse.core.resources.prefs
*.*~

Joscha Krug ist Gründer und Geschäftsführer der marmalade GmbH aus Magdeburg. Mit seinem stetig wachsenden Team realisiert er schon seit 2009 E-Commerce Projekte mit OXID eShop und Shopware. Er ist Autor der beiden OXID Bücher, erschienen bei o'Reilly.

5 Kommentare zu:

.gitignore für die Entwicklung mit OXID

  • Olli

    Sieht hier ähnlich aus, wobei es durchaus Unterschiede zwischen Webentwicklung und C++ gibt…

    [email protected]:~/gitlocal/trunk(master)$ cat .gitignore
    # ignore temp backups from editors
    *~
    *.bak

    # doxygen files
    Doxyfile

    # patches
    *.patch

    # kdevelop files
    *.kdevelop.pcs
    *.kdev4

    # eclipse project files
    .project
    .cproject
    .settings

    # TeX STUFF
    *.aux
    *.bbl
    *.blg
    *.log
    *.out
    *.dvi
    *.gz
    *.brf
    *.lbl
    *.toc

  • Marco

    Supi 🙂
    Kannst Du das noch in den deutschen Tutorials verlinken?
    Übrigens ist die OXID projects noch nicht umgezogen. Ich warte noch auf etwas mehr Feedback.

  • Alexander Hupe

    Ich hab für die neue Oxid-Version die .gitignore etwas überarbeitet:

    *****************************************************
    # .gitignore
    # Erstmal alles ignorieren
    *
    # Verzeichnis /application/views/azure/ „un-ignorieren“
    !/application/
    !/application/views/
    !/application/views/azure/
    !/application/views/azure/**

    # Verzeichnis /out/azure/ „un-ignorieren“
    !/out/
    !/out/azure/
    !/out/azure/**
    *****************************************************

  • Alfred Bez

    Meine Version sieht so aus:

    ###OXID###

    # alle Verzeichnisse von OXID ignorieren
    /admin/*
    /application/*
    /bin/*
    /core/*
    /documentation/*
    /export/*
    /html/*
    /log/*
    /modules/*
    /out/*
    /tmp/*

    # Dateien im Root-Verzeichnis
    /*.*
    /README
    /COPYING

    # benoetigte Verzeichnisse einbinden
    !/application/translations/
    !/modules/FIRMENPREFIX_*/
    # Projektordner
    !/application/views/azure/
    !/out/azure/
    !.gitignore

  • Kommentare geschlossen.